Politiker zum Kotzen: Annegret Kramp-Karrenbauer

22. April 2020 | Aktualisiert 24. April 2020

Während die meißten Bürger dieses Landes (schon jetzt, oder demnächst) am Hungertuch nagen, sondiert Annegret Kramp-Karrenbauer für zig Milliarden die Beschaffung neuen alten Kriegsmaterials aus Übersee. Was für ein ekelhaftes, rücksichtsloses, amoralisches, unethisches, ja geradezu asoziales Verhalten! Das sie sich nicht schämt! So ein Verhalten widert mich gleich in mehrfacher Hinsicht an. Gerade auch jetzt - in diesen Zeiten! Dabei brauchen wir das Geld dringend für die Sanierung unserer Infrastruktur: Strassen, Brücken, Bahn, öffentlicher Nahverkehr, Wasser, Abwasser, Kindergärten, Schulen und Universitäten, etc.pp. Die Liste lässt sich fast beliebig fortsetzen. Denn Dank der neoliberalten Doktrin "Der Markt regelt alles", die Ende der 1980er Jahre verstärkt in der Politik Einzug hielt, wurde so ziemlich alles im Staat vernachlässigt und/oder zurückgefahren.

 

PS: Keine Sekunde würde ich daran verschwenden, diese Partei zu wählen. Und ich habe die Hoffnung noch immer nicht verloren, dass sich die Wähler an so ein Verhalten erinnern und entsprechend handeln.