500 Euro Prämie für Pflegepersonal - es ist beschämend

08. April 2020

Ja, hier ist seit einer Woche nichts mehr passiert. Aber ich erinnere mich an einige Dinge, über die ich mich sehr gerne einmal auskotzen würde. Wie zum Beispiel das hier:

Kniet nieder, Mägde und Knechte. Ergebt euch unserer Großzügigkeit!

 

Die Tatsache, das sich da niemand öffentlich drüber aufregt, sagt über den Zustand der Gesellschaft alles aus. Ich könnte kotzen:

 

Im Bayerischen Rundfunk betonte Söder, der steuerfreie Bonus sei "ein herzliches Dankeschön einfach für alle, die jetzt diesen großen Dienst leisten". Es reiche eben nicht nur zu loben, "ein bisschen Anerkennung sollte auch finanziell drin sein".

 

Ein Bisschen?

 

Um das kurz klarzustellen: diese Menschen müssten jeden Monat 1000 Euro (netto) mehr verdienen. Mindestens!! Vollkommen unabhängig davon, ob wir eine Pandemie haben oder nicht. Und das Geld ist da, ganz locker ist das da. Das bekommen nur leider diejenigen, die eh schon nicht mehr wissen, was sie damit für Dummheiten anstellen sollen. Oder es wird denjenigen nicht per Steuer abgenommen, die gar nicht bemerken würden, wenn sie im Monat 40% weniger Einkommen hätten - es wäre ja immer noch hoch 5stellig! Da wurde ja unter Helmut Kohl mehr verlangt - und der war für sozialistische und/oder kommunistische Gedankenzüge nicht wirklich bekannt. 😝

 

Und wieso müssen die ihr Essen und Trinken selbst bezahlen? Selbst ich bekomme (aber absurderweise nur, wenn ich in der Zentrale bin) zumindest das Mineralwasser kostenlos. Alter Schwede: die kümmern sich um euren Arsch wenn es am nötigsten ist. Und um den eurer Mütter, Väter, Großeltern und Freunde. Da muss eine kostenlose, warme Mahlzeit am Tag ja wohl im Bereich des Machbaren liegen - oder etwa nicht?